Rauties Logo

DAS

IST

RAUTIE

"Rautie" wurde am 14. Februar 1968 in Hanau geboren. Er wohnt und arbeitet mit seiner Familie immer noch in Hanau und ist seit Jahren alles andere als ein unbe­schrie­­benes Blatt. Er arbeitet vor allem als Comic-Zeichner, Graphiker, Illustrator, Trick­­filmer und Künstler.

 

Nach Früherfahrungen mit verschiedenen Fanzines im Selbstverlag produzierte Rautie irgendwann ein Hanauer Stadt­magazin namens Banane. Aus der Arbeit an diesem Blatt entwickelte sich später Kix Multimedia, eine muntere Kommune bestehend aus Comic-Zeichnern und einer Reihe von Bands, die durch das regel­mäßig erscheinende Comicmagazin im Piccoloformat Kix und zahlreiche weitere Veröffentlichungen (Comics, Platten, Tapes) auch überregionale Bekanntheit erlangte. Kix prägte und zelebrierte eine dilletantische, von absurdem Humor geprägte Strichmännchen-Kultur, die heute oft und gerne auch von anderen imitiert wird.

Rautie 1990

Rautie 1990

Das ist Rautie

Sein erstes Comic-Album Heinz und Pifie: Nanu-Ragout aus Dosen erhielt vom Inter­essenverband Comic (ICOM) die Aus­zeichnung „Besten Independent­-Comic 2000“ auf dem Internationalen Comic-Salon in Erlangen mit folgender Begrün­dung:

„Der Band überzeugt ebenso wie alle Werke von Rautie durch die Klarheit der Linien und der perfekten Harmonie von Text und Bild. Inhaltlich überzeugt das beeindruckende Werk durch große poe­tische Schönheit und emotionale Tiefe, wie sie im Comic selten sind.“

 

Mit Raul C.O. Kauke (Text), mit dem ihn seit Kix-Tagen eine Freundschaft ver­bindet, entwickelte er die Comicstrip-Serie Willy The Kid. Mittlerweile er­scheint die Serie seit zwei Dekaden in diversen Tages­zeitungen und Publika­tionen.

 

Verschiedene weitere Serien aus Rauties Feder erscheinen regelmäßig, so beispiels­weise die ebenfalls in Zusammenarbeit mit Raul erschaffenen Comicgeschichten rund um die Hasenfamilie Rappelrübe, die mit ihrem herzigen Humor und den liebe­vollen Zeichnungen nicht nur Kinder­herzen höher schlagen lassen, die CoCo-Fisch-Comicstrips über einen depressiven Emo und seinen vorlauten Goldfisch oder auch die völlig ohne Worte auskommende, sur­realistische Endlosgeschichte um das Strichmännchen Fitzgerald.

 

In der Serie Stuss zeigt Rautie eine Vielfalt an stussigen, schrägen Einfällen die ihm nach Feierabend einfallen und schnell zu Papier gebracht werden.

Rautie ist außerdem der Meister der Comic-Buttons. Seine unüberschaubare Auswahl an Motiven bietet er auf Events an und die Buttons sind in den Rauto­maten erhältlich, kultigen Button-Auto­maten, die als stumme Button­ver­käufer auf den Tresen von Lokalen und Gast­stätten stehen und neben Buttons auch tolle Gewinne aus dem Rautie-Sortiment (z.B.Comic, Postkarten, Textilien) auswerfen.

 

Heute ist Rautie ein vielseitiger Kultur­schaffender, der die kulturelle Landschaft seiner Heimatstadt nachhaltig bereichert. Seine Comics und Illustrationen er­scheinen in den verschiedensten Medien; seine Acrylgemälde werden in Einzel­ausstellungen an verschiedensten Orten und Dauerausstellungen in Veranstal­tungslokalen gezeigt; er produziert und vertreibt eine Reihe äußerst beliebter, liebevoll gestalteter Lifestyle- und Mer­chandisingprodukte; er gibt Zeichen­kurse für Kinder- und Jugendliche; be­treibt bei verschiedenen Events sein "Rauties Art Kiosk" und nicht zuletzt ist der beken­nende Plattenfreak (Vinyl only!) auch als DJ sehr gefragt und füllt regel­mäßig ver­schiedene Lokalitäten mit seinen Veran­staltungen Songs for the Deaf und Ahoi!.

Rautie in seinem Atelier

Rautie in seinem Atelier

Comics & Illustrationen

Hospitalstraße 2

63450 Hanau

Tel: +49 06181 507353

E-Mail: rautie (at) rautie.de

Impressum